Info zu dieser Homepage, dem Kraftfahrerkreis Hannover - Hameln.

 

Und nun noch eine Info zum Kraftfahrerkreis Hannover - Hameln. Die auf dieser Homepage veröffentlichten Medienberichte spiegeln einen willkürlichen Querschnitt der Veröffentlichungen in der Medienlandschaft dar und dienen lediglich der Information der Berufskraftfahrer.
 

 

Der Kraftfahrerkreis Hannover - Hameln bittet um Entschuldigung wenn einzelne Berichte vielleicht sachlich falsch sind. Dennoch bilden sich Leser, die unsere Arbeit nicht kennen, nach all diesen Berichten ein Bild oder eine Meinung über Berufskraftfahrer und unserem Job. 
 

Viele Grüße und bleibt uns gewogen.

 

Lenk- und Ruhezeiten für Lkw-Fahrer: Was gilt und was ist nicht zulässig?

Die Lenk- und Ruhezeiten sind ein komplexes und auch an einigen Stellen sehr verworrenes Thema. Umso weniger verwundert es, dass selbst eingefleischte „Brummi“-Fahrer sich die Frage stellen, wie die Lenkzeiten in Ihrem Unternehmen wirklich berechnet werden.

Kippt das LKW Fahrverbot schon bald an Sonn-  und Feiertagen?

Das LKW-Fahrverbot für Lastkraftwagen gilt bereits seit Mai 1956. Von 0 bis 22 Uhr dürfen demnach an Sonn- und Feiertagen keine großen LKW auf deutschen Autobhnen fahren. Dieses Fahrverbot könnte schon bald kippen. Grund dafür sind Gespräche, die im Bundeskanzleramt stattgefungen haben.

Transportvolumen steigt um ca 40% in den nächsten 20 Jahren?

Das Transportvolumen soll in der EU in den nächsten 20 Jahren um 40 % steigen?

Die DB bekommt eine schier unglaubliche Summe an Geld zur Verfügung gestellt um sich zu verjüngen. Aber alles was zu finden ist bei der DB, ist, dass das bestehende #Streckennetz saniert werden soll und die Brücken repariert werden. Ach ja und IC sollen angeschafft werden.
Wann spricht die Bahn wieder davon, dass sie mehr Güter auf die Schiene bringen will? Die Bahn hat immerhin seit den 90er Jahren ein Streckennetz zurückgebaut (ca. 6500 km) das dem gesamten Streckennetz der 
Niederlande
 entspricht.

Nicht kostendeckend möglich?
Wenn es doch aber möglich ist, das ein 
#privates Unternehmen aus Bodenwerder, teilweise auf eigenem Gleis, täglich einen kompletten Güterzug mit Kies ins Ruhrgebiet schaffen kann und damit auch noch Geld verdient, warum kann das die Bahn nicht?

Ist der Verkehrskollaps auf unseren Autobahnen nicht bereits da?
Wollt ihr noch mehr 
Kollegen auf der BAB sehen?
Mein Fazit ist, es können nicht mehr unbegrenzt Autobahnen gebaut werden in diesem Land und im Ausland auch nicht.

Niederlande: Entsendevorschrift tritt am 01. März in Kraft.

Unternehmen, die in den Niederlanden vorübergehend als Dienstleister im Einsatz sind, müssen künftig per Online - Meldepflicht vor Beginn der Tätigkeiten detallierte Angaben zu den entsandten Mitarbeitern machen.

Handy am Lkw-Steuer? Verdeckte Kontrollen bald landesweit

2. Februar 2020 - 9:30 Uhr

Vom Handy abgelenkte Brummifahrer müssen bald in ganz Niedersachsen mit Kontrollen aus getarnten Fahrzeugen rechnen. Die Polizei erwägt, aus einem erfolgreichen Modellversuch in Oldenburg eine Einsatztaktik für das ganze Land zu machen. "Wir finden das Instrument wirkungsvoll und gut", sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Hannover der Deutschen Presse-Agentur. Einen Termin gebe es aber noch nicht, derzeit werde die Einführung geprüft.

Politische Agenda 2020: Diskussion über EU-Regeln für Straßengüterverkehr noch nicht beendet

 

Für bessere Arbeitsbedingungen und einen faireren Wettbewerb im europäischen Straßengüterverkehr sollen die EU-Verordnungen zu Lenk- und Ruhezeiten und zum Marktzugang (Kabotage) sowie die Richtlinie zur Entsendung von LKW-Fahrern sorgen. Nach rund zweieinhalb Jahren kontroverser Diskussion einigte sich die finnische Ratspräsidentschaft mit Unterhändlern des Europäischen Parlaments am 12. Dezember auf einen Kompromiss. Der braucht noch die Zustimmung von Mitgliedstaaten und Parlamentsplenum, bevor das sogenannte Mobilitätspaket I verabschiedet werden kann.

Abbiegeunfall in Lehrte: Anklage gegen Lkw-Fahrer

Mehr als ein Jahr nach einem tädlichen Abbiegeunfall in Lehrte (Region Hannover) muss sich ein Lkw-Fahrer vor dem Amtsgericht verantworten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kraftfahrerkreis Hannover-Hameln